Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Ankündigung: Fünf „Online-Stammtische“ zur MISEREOR-Fastenaktion 2021

An den ersten fünf Donnerstagen in der Fastenzeit möchten wir uns mit jeweils einem Aspekt der Fastenaktion beschäftigen und Ihnen die Möglichkeit zum Austausch darüber anbieten. Wir laden Sie herzlich zu unseren Stammtischen über Zoom im Rahmen der Fastenaktion 2021 „Es geht. Anders!“ ein:

Donnerstag, 18.02.2021, 19.00 Uhr  
Es geht! Anders fasten.  

Was heißt: Mit MISEREOR für ein „Leben in Fülle“ (Joh 10,10) fasten? Welche 
wirtschaftlichen, politischen und kirchlichen Hebel können wir bedienen, um ein Gutes Leben 
für alle zu erreichen? Jetzt ist die Zeit zu zeigen, dass es anders geht. Lassen Sie sich 
hierzu inspirieren und uns miteinander ins Gespräch kommen! 
 

Donnerstag, 25.02.2021, 19.00 Uhr  
Es geht! Anders zusammen leben. 

Lässt das Wahlergebnis 2020 für Bolivien tatsächlich auf die Veränderungen hoffen, die so 
dringlich erwartet werden? Welche Rolle können hierbei die indigenen Gemeinschaften 
einnehmen? Ein Bolivien-Experte und ein zugeschalteter Gast einer MISEREOR-
Partnerorganisation möchten hierüber mit Ihnen diskutieren! 
 

Donnerstag, 04.03.2021, 19.00 Uhr  
Es geht! Anders wirtschaften. 

Auch in Deutschland werden Agroforstsysteme schon versuchsweise umgesetzt: Wie 
funktionieren sie eigentlich? Wie lassen sich Landwirtschaft und Umweltschutz auf 
einzigartige Weise verbinden und gleichzeitig bessere Lebensbedingungen für die 
Kleinbauernfamilien schaffen? Schauen Sie mit Fachleuten und einem zugeschalteten 
Gast aus Bolivien gemeinsam auf diesen nachhaltigen Wirtschaftsansatz!  
 
Donnerstag, 11.03.2021, 19.00 Uhr  
Es geht! Anders Kirche sein. 

In Deutschland ist die Kirche zweitgrößte Konsumentin an Waren und Dienstleistungen. Sie 
hat dadurch eine große Marktmacht: Wie können wir vor Ort das damit verbundene Potenzial 
nutzen und einen glaubwürdigen Beitrag zur Schöpfungsverantwortung leisten? 
Umweltreferent(inn)en und Klimaexpert(inn)en appellieren, gemeinsam dem Reden von 
Gerechtigkeit Taten folgen zu lassen! Schauen wir, wie dies gelingen kann.  
 

Donnerstag, 18.03.2021, 19.00 Uhr  
Es geht! Anders unterwegs sein.  

Leben ist Bewegung, im besten Fall sind wir unterwegs und somit in Veränderung. Was heißt 
die Zusage des neuen MISEREOR-Hungertuches: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ 
(Psalm 31,9)? Welche Kraft steckt in dieser Gewissheit? Wozu befähigt sie mich? Lassen 
Sie uns gemeinsam das Werk der in Chile geborenen Künstlerin Lilian Moreno Sánchez 
entdecken – lassen wir uns von erfahrenen  
Pilger(inne)n begeistern.

Anmeldung über Zoom unter folgendem Link:

https://misereor.zoom.us/meeting/register/tZIld-GrqD4pEtIEZAA5uLFRVPN-opTQVHoM

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung