Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Samstag, 08.10.2022 bis Samstag, 08.10.2022

True Costs - Die wahren Kosten unserer Lebensmittel

Das Kompetenzforum Eine Welt - globale Verantwortung des KDFB Landesverbandes veranstaltet in Kooperation mit MISEREOR einen Studientag.

Die Preise der Lebensmittel in unseren Supermärkten spiegeln nicht alle entstehenden Kosten während der Produktion wieder. Nicht einberechnet sind die ökologischen und sozialen Folgekosten. Im Nachhinein schlagen die Schäden an der Umwelt und dem Gemeinwohl, welche durch günstige Produktionsweisen entstehen, stark in die Bilanz. Oft spüren die Menschen in den Produktionsländern im globalen Süden die größten Nachwirkungen. Die Zerstörung von Ökosystemen oder gesundheitlichen Schäden von Anrainer*innen gehen bei der Preisbildung nicht in die Kalkulation ein - weder bei der Erzeugung, noch beim Handel.
Es gibt mittlerweile Ansätze und staatlich geförderte Forschungsprojekte, die diese versteckten, aber wahren Kosten unserer Lebensmittel ermitteln. Was das einerseits für uns als Verbraucher*innen, andererseits für die Menschen im Süden bedeutet, welche Lösungsansätze es dazu gibt und was wir als Einzelne dafür tun können, soll dieser Studientag beleuchten. Dazu haben wir die verschiedensten Akteure eingeladen.
Dabei sind mit Impulsreferaten am Vormittag:
Markus Wolter, Misereor (Fachreferent für Landwirtschaft und (Welt -)Ernährung
Isabella Timm-Guri, Bayerischer Bauernverband (Direktorin für Erzeugung und Vermarktung, Preispolitik des Einzelhandels)
Maria Wittmann, Landwirtin, Vorstandsmitglied der Landfrauenvereinigung
und auf dem Podium am Nachmittag:
Maria Noichl (SPD), Mitglied des Europäischen Parlamentes mit Schwerpunkt im Bereich Landwirtschaft und Gleichberechtigung
Sebastian Lesch, Leiter des Landwirtschaftsreferats im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Gabi Schmied, Organisationsteam des Münchner Tollwood Festivals
Isabella Hirsch , Vertreterin des Bauernverbandes ABL (AG bäuerliche Landwirtschaft)
Moderation: Barbara J. Th. Schmidt , Leiterin Bildungshaus LVHS Niederalteich
Tagungsbegleitend wird es für Teilnehmer*innen vor Ort eine Infobörse zum Thema geben.
Veranstaltungsort KKV Hansahaus, Brienner Str. 39, München und auch online per Zoom.
Anmeldung unter : www.bildungswerk-kdfb-bayern.de